DIY, Nähen

Eins, zwei, Polizei

Wie fast alle Jungs im Kindergarten-Alter ist auch Emil ein großer Polizei-Fan, auch wenn die Feuerwehr noch ein bisschen höher im Kurs steht. Besonders spannend fand Emil es, als ich ihm erzählt habe, dass die Polizei-Autos früher alle grün waren, und sie heute (meistens) blau sind. Wenn wir unterwegs sind, freuen wir uns immer sehr, wenn wir alte grüne Polizei-Autos im Einsatz sehen…
Als ich neulich bei Traumbeere diesen tollen Jersey mit blauen UND grünen Polizeifahrzeugen fand, wusste ich: der ist für Emil!

Genäht habe ich zuerst das Raglanshirt (aus dem Buch „Kinderleicht – Nähen mit Jersey“ von Pauline Dohmen (aka klimperklein)). Da ich finde, dass die Schnitte im Vergleich zu Kaufgrößen eher klein ausfallen, habe ich eine 122 genäht, und diese auch noch ein wenig verlängert. So passt es perfekt und rutscht nicht so schnell hoch. Die Bündchen habe ich wie die Ärmel aus dem grünen Jersey genäht. Bei den Armen und am Bauch gefällt mir das auch sehr gut, nur am Hals ist es mir nicht so recht gelungen und zu schmal geworden.

Auch wenn ich es vermutlich nicht extra erwähnen muss: Emil war begeistert!

Aus den Resten habe ich dann noch eine Mütze und einen Loop genäht und so ein ganzes Frühlingsoutfit für meinen Sohn gezaubert.

Mütze und Loop sind ebenfalls aus dem Kinderleicht-Buch, und beides ist ratz-fatz genäht, tolle Kleinigkeiten für zwischendurch und für die Resteverwertung!

 

Schnitt: Raglanshirt, Bündchenmütze und Loop aus „Kinderleicht – Nähen mit Jersey“ von Pauline Dohmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.