DIY, Nähen

Röckchen – Upcycling

Lottchen und Luise bestimmen immer mehr mit, was sie anziehen wollen. Typisch Mädchen und ganz klischeehaft sind es zunehmend Kleider und Röckchen, auf die die beiden bestehen. Gewisse Vorlieben scheinen bei Jungs und Mädchen doch „angeboren“ zu sein…

Im letzten Winter hatte ich mir einen günstigen Pulli gekauft („für zu Hause“), aber er war mir letztendlich zu klein. Der Stoff war ein schöner, weicher Sommersweat und da kaum getragen, viel zu schade zum wegwerfen. Also upcyclen.

Schnell entschied ich mich, daraus ein Röckchen zu nähen – aus oben beschriebenen Gründen. Auch das passende Schnittmuster war schnell gefunden, es ist ein Cozy Skirt von Kid5 geworden. Ein einfacher und schnell zu nähender Schnitt, den man aber durch kleine Details wunderbar aufpeppen kann. Da werden mit Sicherheit noch weitere Röcke folgen, denn der Bedarf wächst (siehe oben)…

 

Dieses Röckchen ist eher schlicht gehalten, ich fand das Blumenmuster „laut“ genug. Taschen und Saum sind mit der Zwillingsnadel genäht und ein kleines Label durfte dann doch noch dran.

  
Lottchen war die erste, die den Rock angezogen hat – und somit ist es jetzt ihrer. Ich bin mir nicht sicher, ob das ein generelles Mädchen-Ding ist, oder ob das ein Zwillings-Ding ist, aber den beiden hält es sehr, sehr genau, wem welche Kleidungsstücke gehören. Es gibt lautes Protestgeschrei – und zwar von beiden Seiten – wenn ich einer von beiden etwas falsches anziehen will.

 
Den Praxistest hat der Rock gut überstanden. Als wichtig und als großer Vorteil gegenüber Kleidern haben sich übrigens auch die Taschen erwiesen, denn darin können allerlei Schätze gesammelt werden.
Stoff: Pullover von mir, Bündchen aus dem Fundus
 

2 thoughts on “Röckchen – Upcycling”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.