DIY, Nähen

Neuer alter Lieblingspulli

Vor Jahren habe ich mir einen günstigen Pullover gekauft, nichts besonderes, aber für zu Hause ganz okay. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet dieser Pulli ein absolutes Lieblingsteil wird. Aber er hat eine tolle Passform, ist dementsprechend bequem und genau das richtige für den Alltag.

Und wie das so ist mit Lieblingsstücken, den Pulli habe ich dauernd getragen und so langsam ist er nicht mehr sehr ansehnlich. Lange habe ich nach einem Schnittmuster für einen ähnlichen Pullover gesucht – ohne Erfolg. Es gibt fast nur Hoodies, oder auch Pullis mit Schal-, Roll- oder Stehkragen und zahlreiche Raglan-Schnitte. Wahrscheinlich war meine Vorstellung schon zu fix, denn nichts wollte mir so recht gefallen…

Also habe ich mich zum – dritten – Nähkurs bei der VHS angemeldet, mit dem Ziel meinen Lieblingspulli zu kopieren. Ich bin froh um diese Erfahrung: ich habe gelernt, einen Schnitt abzunehmen, die einzelnen Schnittteile einander anzupassen und den Stoffverbrauch zu kalkulieren. Und das Wichtigste ist: ich habe einen neuen Lieblingspulli genäht! Juchu!!

Auch das Vernähen der Streifen hat gut funktioniert, da hatte ich vorher etwas Bedenken. Der Stoff ist ein griffiger Sweat vom Stoffonkel, ebenso der farblich passende Dotties-Jersey für den Beleg. Ganz glücklich war ich, als ich bei Namijda eine ebenfalls farblich passende Kordel gefunden habe – dumm nur, dass ich nicht bedacht habe, dass auch Hoodie-Kordeln einlaufen können! Jetzt ist sie doch etwas sehr kurz…

Für den Frühling werde ich mir bestimmt bald weitere Lieblingspullis nähen! Ein blumiger Sommersweat liegt schon bereit.


Stoff: Bio-Sweat Mellow Stripes und Bio-Jersey Dotties in vintage rose vom Stoffonkel, Hoodie-Kordel in altrosa von Namijda
Schnitt: eigener Schnitt nach Vorlage Lieblingspulli

Verlinkt: RUMS, Ich näh Bio

2 thoughts on “Neuer alter Lieblingspulli”

  1. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, welche Teile im Kleiderschrank zu Lieblingsstücken werden. Aus den unterschiedlichsten Gründen.
    Sie sind sich ähnlich, aber doch ganz anders, deine Lieblingspullis. Viel Freude mit ihnen.
    VG, Anna

    1. Liebe Anna,
      ganz herzlichen Dank für Deinen Kommentar! Ja, manchmal sind es die unscheinbaren Sachen, die wir lieben lernen, und manchmal sind es die angesagten Teile, die im Schrank zurückbleiben. 🙂
      Viele Grüße, Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.