Basteln, DIY

Basteln mit Kindern: 4 Bastelideen für Karneval

In den letzten Wochen habe ich viel mit meinen Kindern gebastelt und hoffe, ich habe sie auf diesem Wege ein wenig auf Karneval einstimmen können. Wir haben ganz verschiedene Karnevalsdeko gebastelt, mit der ich das Haus schmücken will, denn wenn sonst in Berlin kein Karneval stattfindet, dann feiern wir unseren eigenen Karneval!

Unsere gebastelten Werke möchte ich euch hier zeigen, vielleicht hat ja der ein oder andere Lust zum Nachbasteln – es ist wirklich alles ganz einfach und schnell gemacht!

Weiterlesen „Basteln mit Kindern: 4 Bastelideen für Karneval“

Familie

Kindheitserinnerungen vs. Karneval in Berlin

Hier in Berlin wird nicht viel Karneval gefeiert. Einen Tag Faschingsfeier in der Kita, mal an Rosenmontag, mal am Dienstag – mehr bekommen meine Kinder von der ganzen Feierei nicht mit. Meine Wurzeln aber liegen im Rheinland und ich kenne den Karneval seit meiner Kindheit und es tut mir mehr als nur ein bisschen leid, dass meine Kinder das Karnevalfeiern nicht so erleben wie ich früher.

Aufgewachsen bin ich in Ostwestfalen, auch nicht gerade bekannt als Karnevalshochburg, aber im Vergleich zu Berlin noch mitten drin im Geschehen! Es wurde Weiberfastnacht gefeiert, an Rosenmontag gab es schulfrei, es gab diverse Karnevalsumzüge, später auch Karnevalssitzungen und wir Kinder sind verkleidet von Tür zu Tür gezogen und haben gesungen „Ich bin ein kleiner Kasper, hab auf’m Bauch ’n Pflaster, hab auf’m Bauch ’n Pin, rat mal wer ich bin!“

Na, wer kennt den Spruch noch? Wird der heutzutage noch aufgesagt?

Am Karnevalssonntag sind meine Eltern immer mit uns „nach Hause“ gefahren, zur Familie. Meine Oma hat frische Mutzen gebacken, wir haben sehnlich darauf gewartet, dass d’r Zoch kütt und dann mit großer Begeisterung Kamelle gesammelt. Als Teenie durfte ich dann auch Freundinnen mitnehmen und wir haben nach dem Umzug in der Stadt weiter gefeiert.

Als ich vor ein paar Jahren einige Zeit in Köln gearbeitet habe und an Weiberfastnacht mit meinen Kollegen losgezogen bin, habe ich alle schwer beeindruckt, denn ich konnte sämtliche kölsche Karnevalslieder textsicher mitsingen!

Ja, ich habe sehr schöne Erinnerungen an den Karneval. Dass meine Kinder all das so nicht erleben werden, stimmt mich mitunter ein bisschen wehmütig.

Natürlich weiß ich, dass meine Kinder später andere Erinnerungen haben werden. Vieles, was meine Kinder heute erleben dürfen, gab es eben in meiner Kindheit so nicht.

Natürlich weiß ich, dass es an uns Eltern liegt, unseren Kindern Kindern solche Erinnerungen zu ermöglichen. Wir geben uns viel Mühe, unseren dreien schöne gemeinsame Erlebnisse zu bieten, an die sie sich später werden erinnern können. Und es müssen ja nicht ausschließlich solche Feste sein, wie Karneval oder Halloween, auch kleine und alltägliche Rituale können zu schönen Kindkeitserinnerungen werden.

Und selbst wenn meine Kinder die Möglichkeit hätten Karneval zu feiern, vielleicht würden sie alldem gar nichts abgewinnen können – wer weiß das schon? Mein Mann jedenfalls vermisst den Karneval kein Stück.

Aber falls ihr euch fragt, wer sich eigentlich heutzutage noch die Karnevalssitzungen im Fernsehen ansieht: ich! Aus reiner Nostalgie. Um mal wieder die kölsche Mundart zu hören. Um in schönen Erninnerungen zu schwelgen. Um ein bisschen wehmütig sein zu dürfen!

In diesem Sinne: Ich wünsche allen Jecken da draußen eine tolle Karnevalszeit! Habt viel Spaß!

DIY, Nähen

Die Mäuse sind los

Meine Luise ist ein echtes Mädchen. Sie ist mit ihren fast zwei Jahren schon eine sehr liebevolle Puppenmutti, und auch was Kleidung angeht, hat sie bereits ihren eigenen Kopf. Sie übt ganz fleißig, sich alleine an- und auszuziehen, in der Kita ist sie glücklich, wenn sie in der Verkleidungskiste wühlen darf und sie liebt es besonders, sich Mützen und Hüte aller Art auf den Kopf zu ziehen.
Als ich also Anfang des Jahres zufällig in einem Kaufhaus in der Karnevalsabteilung landete, konnte ich nicht anders, als ihr diese Mauseohren mitzubringen.
Schnell war klar, das ich noch ein zweites Paar nachkaufen musste, denn auch Lottchen fand die Mauseohren super. Und daraus folgte dann ganz schnell eine Kostümidee für Karneval, denn unsere Zwillingsmädchen werden familienintern meistens nur „die Mäuse“ genannt. Also: Mausekleidchen mussten her!

Weiterlesen „Die Mäuse sind los“

DIY, Nähen

Drachenkostüm

Karneval nähert sich mit großen Schritten. Was meinen Sohn betrifft, bin ich dieses Jahr schon vorbereitet, denn bereits zu Halloween hatte Emil sich sehnlich ein Drachenkostüm gewünscht – und ich habe ihm diesen Wunsch erfüllt und ihm ein Drachencape genäht. Es gefällt ihm so gut, dass er es an Fasching erneut tragen möchte, und damit macht er mir natürlich eine Riesenfreude!

Weiterlesen „Drachenkostüm“